EnergieID in Zahlen - 2015

Dienstag, 1. März 2016

Unsere Plattform verfügt jetzt über sehr viel Energiedaten.... die Zahlenliebhaber neugierig machen sollten! Dank der Hilfe von David Martens (Efika Engineering, Genossenschafter von EnergieID) wurden einige Analysen anonym erstellt, um den Einsatz von EnergieID besser zu verstehen.

 

Anzahl Datensätze

Am 1. Januar 2016 um 0:00 Uhr betrug die Anzahl der Datensätze 12.115. Unten sehen Sie die Entwicklung der Anzahl der Datensätze seit der Gründung von EnergieID im Juli 2011.

 

Die wichtigsten Ereignisse, die zum Anstieg der Fallzahlen beigetragen haben, waren:

  • Die Gründung der Ecopower-Gruppe (Oktober 2014)
  • Die Gründung der Gruppe 'nergiejacht (November 2014) durch den Bond Beter Leefmilieu
  • Ein Interview in der Zeitung het Belang van Limburg (Oktober 2015)

 

Verteilung

Die Verteilung der Nutzer in Flandern ist nachfolgend dargestellt:



Die 25 wichtigsten flämischen Städte und Gemeinden mit den meisten Mitgliedern (am 01.01.2016) sind nachfolgend aufgeführt:

 

Gesparte Energie

Der durchschnittliche Gasverbrauch einer Familie auf EnergieID lag im Jahr 2015 mit einem Verbrauch von 1170 kWh sogar unter unseren Prognosen. Dies entspricht einem Gewinn von 68 € (-8,1%). Der Strom- und Wasserverbrauch blieb mit +31 kWh (+0,9% bzw. +6 eur) bzw. -310 Liter (-0,5% bzw. -1,3 eur) stabil.

Die gute Nachricht ist, dass nach unserem Newsletter vom 14.01.2016 viele weitere Nutzer ihre Indizes verschlüsselt haben. Die Endergebnisse für 2015 erscheinen daher niedriger als berechnet, da weniger aktive Nutzer aus der Analyse herausgenommen werden sollten (für die ersten 11 Monate des Jahres 2015 lag die Ersparnis bei 124 Euro). Wir konnten diese Analyse noch nicht abschließen, aber regelmäßige Nutzer sparen noch mehr!

Erneuerbare Energie

Im Jahr 2015 verbrauchten die EnergieID-Mitgliedsfamilien 15,8 GWh Strom. Die Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien betrug 6,5 GWh oder 41% des Energieverbrauchs. Die Nutzer von EnergieID sind eindeutig Vorreiter in Sachen erneuerbare Energien:

  

Bevölkerung

Wir haben auch die Häuser nach bestimmten Parametern analysiert.

Bei der Familiengröße bestehen die meisten Familien aus 2 Mitgliedern.

 

 

Die Durchschnittsgröße einer Wohneiheit liegt zwischen 120 und 240 m2

 

42% der Wohneinheiten sind 4-Fronten-Häuser, eine Überraschung!

 

Von allen Wohneinheiten ist ein repräsentativer Anteil energieeffizientes Wohnen. Die Aufschlüsselung ist hier:

In der nächsten Phase wollen wir den Gesamtverbrauch, die Kosten und die CO2-Emissionen nach Wohnformen analysieren. Fortsetzung folgt...

 

Preisreferenzen:

http://www.vreg.be/sites/default/files/statistieken/evolutie_prijzen_hh_11-2015.pdf

https://www.vmm.be/waterloket/de-waterfactuur/de-prijs-van-water